Überspringen zu Hauptinhalt
Logo Breakathon

In 48 Stunden zu mehr Barrierefreiheit bei Kulturveranstaltungen

Berlin, 03.12.20

In 48 Stunden zu mehr Barrierefreiheit bei Kulturveranstaltungen

Die Initiative „KuDiBa – Kultur Digial Barriererfrei“ hat letztes Wochenende einen Online-Hackathon durchgeführt mit dem Ziel die Teilhabe an Kulturveranstaltungen für Menschen mit Beeinträchtigungen zu verbessern. Dabei sind in nur 48 Stunden vier digitale Hilfsmittel entstanden, die den Zugang zu Kulturveranstaltungen zukünftig barrierefreier und das Erlebnis inklusiver gestalten können. Ein Matching-System für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, um gemeinsam Veranstaltungen zu besuchen, ein Ticketing-Add-on, um Veranstalter:innen Bedarfe bereits im Vorfeld mitzuteilen, eine Browser-Extension für leichte Sprache und ein umfassendes Verzeichnis von digitalen Tools für barrierefreie Events.

Kulturveranstaltungen erweitern unseren Horizont, lösen Emotionen aus und regen zu Diskussion an. Der Besuch eines Konzerts oder eines Theaterstücks inspiriert uns, hilft uns vom Alltag abzuschalten und bringt Menschen aus verschiedenen gesellschaftlichen Schichten zusammen. Das gilt allerdings nicht für alle Teile unserer Gesellschaft. Obwohl die EU-Grundrechtecharta Diskriminierung aufgrund einer Behinderung verbietet und das Recht von Menschen mit Behinderungen auf Integration anerkennt, sind fast 80 Millionen Menschen in Europa heutzutage oft immer noch aufgrund einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung von der Teilhabe an Kulturangeboten ausgeschlossen, weil es für sie zu viele Hürden gibt um daran teilzunehmen. Die Initiative KuDiBa hat sich zum Ziel gesetzt die bestehenden Hindernisse sichtbar zu machen und die digitale Kompetenz der Kulturschaffenden zu fördern.

Entwickler:innen und Designer:innen, mit und ohne Beeinträchtigungen, aus sechs verschiedenen Ländern haben sich letztes Wochenende zu einem Online-Hackathon zusammengefunden, um gemeinsam sowohl digitale Lösungen für Besucher:innen, die ein Handicap haben, zu entwickeln als auch Hilfsmittel, die es Veranstalter:innen ohne großen Aufwand erleichtern können ihre Angebote barrierefreier und inklusiver zu gestalten.

Folgende digitale Tools wurden entwickelt:

Wing Buddy: Ein Online-Matching-System, dass es Menschen mit Beeinträchtigungen erleichtert eine Begleitung für den Besuch von Kulturveranstaltungen zu finden und es interessierten Freiwilligen ermöglicht sich als potentielle Begleitung zu registrieren.

BarrTicket Ein Online-Service, mit dem Menschen mit Beeinträchtigungen ihre Bedarfe in einem barrierefreien Formular einmalig erfassen, anonymisiert hinterlegen und per Klick bereits beim Ticketkauf an Veranstalter:innen übermitteln können.

EasyLingo: Eine Browser-Extension, die Informationen auf Webseiten und in Veranstaltungsankündigungen verständlich aufbereiten soll. Eine Künstliche Intelligenz soll dabei helfen Texte automatisch in sogenannte „Leichte Sprache“ umzuwandeln.

KuDiBa-Verzeichnis: Ein Online-Verzeichnis mit über 130 bereits verfügbaren, digitalen Hilfsmitteln, die es Veranstalter:innen, Besucher:innen, Künstler:innen und Entwickler:innen erleichtern Veranstaltungen zugänglicher und barrierefreier zu gestalten.

Alle im Hackathon entstandenen Hilfsmittel wurden auf Open Source Basis entwickelt. Somit ist der Code frei zugänglich ist und kann ständig verändert, verbessert und weiter ausgebaut werden.

HIER GIBT ES INFORMATIONEN ZU ALLEN TOOLS –> https://kudiba.berlin/hack/

KuDiBa – Kultur Digital Barrierefrei“ ist eine gemeinsame Initiative von
Handiclapped-Kultur Barrierefrei e.V. und MusicTech Germany e.V..

Das Projekt wurde von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Rahmen des Förderprogramms Digitale Entwicklung im Kulturbereich gefördert.

 

PRESSEMATERIAL HIER HERUNTERLADEN

Font Resize
Contrast
Click to listen highlighted text!