Überspringen zu Hauptinhalt

KuDiBa ist ein Projekt von:

Das Handiclapped Logo. Seit 2008. Handi Clapped, umrandet von einer angedeutetn Gitarre in Blau. Darunter "Inklusion rockt". "Musik für alle".

Handiclapped

Handiclapped macht seit 2008 Konzerte in Berlin.
Sie sind für Menschen mit und ohne Behinderung gemacht!
Auf der Bühne gibt es MusikerInnen mit und ohne Behinderung.
Meist treten zwei Bands an einem Abend auf.
Die Behinderung soll nicht im Vordergrund stehen.
Wichtig ist die Begeisterung für Rock, Pop, Schlager, Hiphop.
Oder auch mal Chor-Gesang und Flamenco!

Es gibt auch eine Handiclapped Band.
Handiclapped macht auch Workshops für Musik und Tanz.
Und einen Fach-Kongress für „Inklusion und Live-Musik
Wir haben 35 Mitglieder.
Davon haben 17 ein Handicap.

Hier geht’s zur Homepage von Handiclapped: https://www.handiclapped-berlin.de/

Horizontales Logo von MusicTech Germany. Links ist die Bildmarke: Ein großer Kreis, in dem in orange ein Ausschnitt von Frequenzwellen zu sehen ist. Der Hintergrund ist in petrol. Darunter steht in petrolfarbenen Buchstaben "MusicTech" und darunter "Germany". Rechts steht in organgenen, großen Buchstaben "MUSICTECH Germany". Darunter steht in petrolfarbenen Buchstaben "Bundesverband Musiktechnologie Deutschland e.V.

MusicTech Germany

MusicTech Germany ist ein Bundesverband.
Mitglieder sind Unternehmen, Personen und Wissenschaftseinrichtungen.
Alle machen etwas mit Musik und Technologie.
Zum Beispiel Produkte für Musiker und die Musikwirtschaft.

Die Mitglieder tauschen Wissen aus.
Der Verband ist Vermittler zwischen Musik und Technologie.
Der Verband sammelt und verteilt Information.
Der Verband berät die Politik und Wirtschaft.
Der Verband berät KünstlerInnen.
Er veranstaltet viele Treffen.

Hier geht’s zur Homepage von MusicTech Germany: https://music-tech.de

Das Projekt wird gefördert von:

Das Logo der Berliner Senatsverwalrung für Kultur und Europa. Oben in roten Buchstaben "be" daneben das Brandenburger Tor als Striche und rechts das Wort "Berlin" in weiß vor rotem Hintergrund. In der nächsten Zeile ist eine rote Trennlinie. Darunter steht rechtsbündig "Senatsverwaltung für Kultur und Europa" in roten Blockbuchstaben.

Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Die Landesregierung von Berlin heißt Senat.
Der Senat ist als für die Gestaltung der Landespolitik zuständig.
Er steht an der Spitze der Verwaltung.
Der Berliner Senat für Kultur fördert Künstlerinnen und Künstler.

Er fördert Berliner Bühnen, Orchester, Tanz und Literatur.
Er fördert Berliner Gedenkstätten und Museen.
Er fördert Einrichtungen Bildender Kunst.
Er hilft diesem Projekt.
Er übernimmt viele Kosten.
Er steht uns mit Rat und Tat zur Seite.

Hier geht’s zur Homepage der Senatsverwaltung für Kultur und Europa: https://www.berlin.de/sen/kultur/

Font Resize
Click to listen highlighted text!